Konzernkonsolidierung

Zusammenführung von Einzelabschlüssen mit der Varial World Edition

Die Konsolidierung, d. h. die Zusammenführung der Einzelabschlüsse, bedeutet für die meisten Unternehmen einen erheblichen Aufwand. Zudem haben sich die Anforderungen an eine korrekte und zeitnahe Darstellung der Unternehmensergebnisse durch die steigenden nationalen und internationalen Verflechtungen massiv erhöht.
 

Um den Aufwand daher so gering wie möglich zu halten, ist eine weitgehend automatisierte Erstellung der einzelnen Konsolidierungsschritte der sinnvollste Ansatz. Mit guter Planung lässt sich dies im optimalen Fall sogar ohne Nutzung von Schnittstellen oder manuellen Erfassungen erreichen, denn das System benötigt keine Schnittstellen für die Übernahme bzw. Zusammenführung der Einzelabschlüsse, weil die Konsolidierung direkt auf den Daten der Finanzbuchführung basiert.

Funktionsumfang

  • Übernahme von Einzelabschlüssen in den Konsolidierungskreis inkl. Währungsumrechnung und Harmonisierung des Kontenplans
  • Darstellung der Einzelabschlüsse und Konsistenzprüfungen für Bilanz/GuV
  • Kapitalkonsolidierung zur Darstellung und Verrechnung konzerninterner Beteiligungen
  • Schuldenkonsolidierung eliminiert die Bilanzierung innerkonzernlicher Schuldverhältnisse aus dem Summenabschluss. In diesem stehen sich Forderungen und Verbindlichkeiten, die Konzernunternehmen gegeneinander haben, gegenüber
  • Aufwands- und Ertragskonsolidierung zur Eliminierung gleichlautender Erträge und Aufwendungen aus Lieferungen und Leistungen zwischen Konzernunternehmen
  • Automatische Generierung der Buchungen zur Zwischenergebnis-Eliminierung
  • Erfassungsprogramme für jeden Konsolidierungsbereich „von Firma/an Firma“
  • Endkonsolidierung inkl. Konzernabschlusserstellung und Konzern- GuV, Konzernbilanz